Donnerstag, 27. Dezember 2012

Mein 1. Mal "Picture my Day"

Ich weiß gar nicht so recht, ob das überhaupt richtig ist, was ich gemacht habe. Ich habe am 26.12.2012 Fotos von meinem Tagesablauf geknippst. Ich muß dazu sagen, das der Tag recht langweilig war und so auch nicht viele Fotos zustande kamen. Aber wie ich gelesen habe, geht es wohl auch darum deinen Tag von der normalen Seite zu zeigen und die normalen Tage sind meistens eher langweilig. Zumindest bei mir. Am 26.12. war der 2. Weihnachtstag, die Familienbesuche lagen bereits hinter mir und bei der Arbeit war ich auch nicht. D.h. Mann, Kind, Hund, Wellensittiche und Mama allein zu Haus. Tja und wen es interessiert, der kann ja schauen, was ich so Spannendes getrieben habe an diesem Tag. Wünsche euch trotzdem viel Spass! :o))

Ich hatte mir abends den Fotoapparat neben das Bett gelegt, damit ich als erstes Foto meinen Ausblick fotografieren kann, den ich habe, wenn ich die Augen öffne:
Rechts mein altes Nagellackregal noch ein bißl zu erkennen, links mein neues. Wetter: grau in grau.
Nach dem Aufstehen, waschen, Mann mit Hund rausjagen, etc., habe ich dann die Brötchen in den Ofen geschoben (ich sagte ja, mein Tag war besonders aufregend!)
Die Fotos können eine unterschiedliche Qualität haben, da ich zwischendurch mein iPhone benutzt habe. Ich poste die Fotos auch gleich ein bißl größer, damit ihr euch die Arbeit des anklickens sparen könnt (falls das überhaupt einer tun sollte). :P
Auf meinem Brötchen gab es einmal Peanutbutter & Jelly (hiervon gibt es leider kein Beweisfoto, da mir zu spät eingefallen ist, vom Frühstück ein Foto zu machen!)
Hier seht ihr noch die Reste vom Schützenfest. Auf diesem Brötchen Margarine, veganer Wurstbelag (Heirler Lyoner - sehr lecker) und ein einsames Gürkchen.
Während mein Mann unsere Tochter bespaßte, durfte ich Wäsche hochschleppen und zusammenlegen. Da beginnt das Hausfrauenherz vor Freude zu hüpfen. :o(
Meine Tochter hielt dann ein Nickerchen (meistens knickt sie vor dem Mittagessen schon ein und schläft dann 2-3 Stunden) und in dieser Zeit habe ich noch ein bißl aufgeräumt. Davon habe ich kein Foto gemacht, genausowenig wie vom Kartoffelpufferpulver in Wasser einrühren und anschließend Puffer ausbacken. Ja, ich stehe auf Fertigprodukte, wobei ich mich hier sehr einschränken mußte was das vegane Essen angeht - ist aber auch gut so. :o)
Nachmittags sind wir mit Kind und Hund auf den Tierfriedhof gefahren. Auf dem Weg dahin kam mir plötzlich Picture my Day wieder in den Kopf und ich machte ein aufregendes Bild von dem Weg dorthin.
Ich glaube, die Sonne hat an diesem Tag nur einmal vormittags zwischen den Wolken durchgeblinzelt, ansonsten war alles grau. Wenigstens hat es nicht geregnet, denn auf dem Tierfriedhof wäre es ansonsten sehr matschig geworden. Hier liegen Wendy und Rena. Das sind unser 2. und 3. Hund.
Meinen 1. Yorkie Cindy hatte ich als kleines Kind. Danach folgte Wendy die im Alter von 16 Jahren leider eingeschläfert werden mußte. Rena war ein Australian Terrier, die leider von einem Bullterrier gebissen wurde und so einige Monate später an den Folgen gestorben ist. :´o(
Ellie findet immer großen Spass daran mit auf den Friedhof zu kommen. Wahrscheinlich gehen viele Menschen dort mit ihren "neuen" tierischen Freuden/Familienmitgliedern hin und dadurch gibt es jede Menge Neuigkeiten zu erschnüffeln.
Wieder zu Hause angekommen haben wir Hannah´s (meine 16 Monate alte Tochter) Weihnachtsgeschenk von Oma und Opa aufgebaut.
Das rosa Zelt ist der Renner. Alles wird reingestopft, Kuscheltiere, Kissen, der Puppenwagen den sie von Oma und Opa zum Geburtstag bekommen hatte. Irgendwie ist das Zimmer jetzt voll. Ich glaube, ich muß mal ein bißchen aussortieren an Spielzeug wofür sie inzwischen schon zu groß geworden ist. Aber wenn man denkt, sie spielt nicht mehr damit, holt sie plötzlich genau das raus! Naja, so lange man sich noch ein bißchen im Zimmer bewegen kann. :o))
Wie ihr an den Lichtverhältnissen im Fenster erkennen könnt, haben wir es bereits Abend. Zum Abendbrot gab es Brot mit Maiskolben. Meine Tochter liebt Mais und da ich noch ein paar Maiskolben im Tiefkühler hatte, haben wir gedacht, wir versuchen es mal und sie war begeistert und hat einen ganzen Kolben alleine abgeknabbert mit einem verzückten Lächeln auf den Lippen! :D
19 Uhr - Kind ins Bett. Sie ist sofort eingeschlafen. Die letzten Tage waren ziemlich anstrengend. 20 Uhr - Feierabend! Ab in die Wanne.
Ich liebe es zu baden. Popcorn aus der Mikrowelle in eine Schüssel, iPad dabei und dann schön 2 Stündchen vor mich hin schrumpeln und YouTube Videos ansehen. Ich weiß, so lange baden ist nicht gesund, aber das mache ich bereits seit 30 Jahren so (okay früher waren es keine 2 Stunden, aber schon länger als Otto Normalverbraucher).
Ja, das war mein 26. Dezember 2012. Ich bin gespannt was die anderen Blogger an diesem Tag erlebt haben. Ganz liebe Grüße an alle!

Kommentare:

  1. Woher hast du denn dein Nagellackregal? Ich bin auf der Suche nach einem :) Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://www.maiwell.com/Nagellack-Wandregal-Nail-Polish-Display-90er-mit-Logo
      Das volle auf der rechten Seite (sieht man noch ein bißchen auf dem Foto) habe ich damals günstiger in einem anderen Shop bestellt, aber der verkauft leider nicht mehr. Also habe ich das linke bei Maiwell bestellt für ca. 45 Euro.
      http://www.youtube.com/watch?v=YkjOh-GXK8U

      Löschen
  2. Hehe... also meine Lieblinge sind die Nagellackaufbewahrung, das pinke Prinzessinenzelt und natürlich Popcorn in der Badewanne. ^_^

    Schöne Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Baden entspannt mich einfach total und wenn ich auch lieber Chips hätte - Popcorn ist die kalorienarmere Version und schmeckt auch. :o)

      Löschen